News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 

Kardinal Woelki sendet Sternsinger aus - Tausende Sternsinger hat der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki am Donnerstag, 28. Dezember, im vollbesetzten Kölner Dom ausgesendet. Der Kardinal begrüßte die Kinder „unmittelbar in der Nähe der heiligen drei Könige, die hier vorne in dem großen goldenen Schrein ruhen.“ Traditionell ziehen die Mädchen und Jungen um den Jahreswechsel von Haus zu Haus, bringen den Menschen den Segen und sammeln Spenden für das Kindermissionswerk Die Sternsinger. Das Hilfswerk unterstützt Projekte auf der ganzen Welt. In diesem Jahr rückt es beispielhaft das Engagement gegen Kinderarbeit in Indien in den Blickpunkt.

„Ich bin Sternsingerin, damit es den Kindern in Indien besser geht, sie Spielzeug haben und nicht mehr arbeiten müssen“, erklärte zum Beispiel die achtjährige Judy aus der katholischen Kirchengemeinde St Marien und Joseph in Köln-Kalk.

 

Neben den Aussendungsgottesdiensten in den jeweiligen Bistümern gibt es einen bundesweiten Startschuss für die Aktion Dreikönigssingen. Dieser findet in diesem Jahr am Freitag, 29. Dezember, in Trier statt. Die jeweiligen Termine für ihre Sternsingeraktionen vor Ort legen die Pfarreien selbstständig fest.

 

Laut Kindermissionswerk ist die Aktion Dreikönigssingen die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Demnach haben die Sternsinger seit Beginn im Jahr 1959 gut eine Milliarde Euro für mehr als 71.700 Projekte gesammelt. Bei der vergangenen Aktion um den Jahreswechsel 2016/17 sammelten die Kinder im Erzbistum Köln rund 3,4 Millionen Euro. (pek171228-ahi/mac)

 

Weitere Informationen unter www.sternsinger.de.

Foto © Erzbistum Köln/Matthias Chrobok

 

Hinweis:

 

Zum ersten Mal besucht eine Gruppe von Sternsingern den 1. FC Köln und bringt dem Fußballverein den traditionellen Segen „Christus Mansionem Benedicat – Christus segne dieses Haus“. FC-Präsident Werner Spinner empfängt die Mädchen und Jungen am Donnerstag, 4. Januar, um 10 Uhr im Geissbockheim in Köln-Sülz. Die Kinder kommen aus der katholischen Pfarrei St. Stephan in Köln-Lindenthal, da das Geissbockheim auf dem Gebiet der Gemeinde liegt. Mehrere Vertreter der Pfarrei begleiten die Gruppe.

 

Bereits zum 13. Mal empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel Sternsinger aus ganz Deutschland im Bundeskanzleramt in Berlin. Bei dem Termin am Montag, 8. Januar, sind dieses Mal vier Kinder aus der katholischen Pfarreiengemeinschaft St. Martinus in Neuss-Holzheim dabei. Die Gruppe war bei einem Preisrätsel der Aktion Dreikönigssingen ausgelost worden. Seit 1984 bringen die Sternsinger den Segen ins Bundeskanzleramt.

 

 

 

 

 

Erzbistum Köln | Generalvikariat

 

 

Kardinal-Frings-Straße 1-3 | 50668 Köln

 

 

www.erzbistum-koeln.de

 

 

 

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®