News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Rheinische Bahn Abschnitt 3a, Ausstattungsgegenstände Viadukte

 

Kurzbezeichnung: 
O17/003
Typ: 
VOB
CPV: 
Allgemeine Merkmale der baulichen Anlage: 

Fehlanzeige

Unterteilung in Lose oder losweise Vergabe vorgesehen: 
Fehlanzeige
Zusätzliche Auskünfte oder Unterlagen können eingesehen oder angefordert werden bei: 

Referat VI
Hans-Böckler-Platz 5 (20. Etage, Zimmer 20.01)
45468 Mülheim an der Ruhr

Postfach 10 19 53
45466 Mülheim an der Ruhr

Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 
23.02.2017
Zuschlagskriterien: 

Das Zuschlagskriterium ist der niedrigste Preis. Nebenangebote sind nicht zugelassen.

Hinweise: 

Die Stadt Mülheim an der Ruhr unterliegt unter anderem den Vorgaben des Gesetzes über die Sicherung von Tariftreue und Sozialstandard sowie fairen Wettbewerb bei der Vergabe öffentlicher Aufträge (Tariftreue- und Vergabegesetz NRW - TVgG-NRW) vom 10. Januar 2012, da der Auftrag:

  1. dem Geltungsbereich des Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG)/ § 4 Abs. 1 TVgG-NRW unterliegt,
  2. der geschätzte Netto-Auftragswert über 20.000 Euro liegt.
 

Unterlagen

Wenn Sie sich am System anmelden, erhalten Sie eine Nachricht, sofern sich nach Erstveröffentlichung noch Änderungen an den Unterlagen ergeben sollten. Soweit Sie noch keinen Zugang zum System besitzen, müssen Sie sich dazu einmalig registrieren.

Submission

Die Submission erfolgt am 24. Januar 2017 - 11:30 Uhr. Dieser Inhalt ist nicht mehr öffentlich zugänglich ab 24. Januar 2017 - 0:00 Uhr.

Weitere Informationen

Ausschreibende Stelle und Angebotsadresse: Stadt Mülheim an der Ruhr, Der Oberbürgermeister, Referat VI, Hans-Böckler-Platz 5, 45468 Mülheim an der Ruhr, (Technisches Rathaus) 20. Etage, Zimmer 20.01 oder Postfach 10 19 53, PLZ 45466; Telefon: 0208/455-6032, Telefax: 0208/455-58-6032, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (link sends e-mail).

Angebote sind an die vorgenannte Postanschrift zu richten, in deutscher Sprache abzufassen und bis zur Submission einzureichen. Zur Submission zugelassen sind nur Bieter und ihre Bevollmächtigen. Im Falle von VOL-Ausschreibungen ist eine Teilnahme an Angebotsöffnungen ausgeschlossen.

Sicherheitsleistungen werden in Form von Bürgschaften nach den Grundsätzen der §§ 9 VOB/A und 17 VOB/B oder 14 VOL/A und 18 VOL/B verlangt. Als Zahlungsbedingung ist § 16 VOB/B beziehungsweise 17 VOL/B maßgebend. Bietergemeinschaften sollen die Rechtsform einer Arbeitsgemeinschaft haben.

Rechtsaufsicht: Bezirksregierung Düsseldorf, Dezernat 34, Am Bonneshof 35, 40474 Düsseldorf; Postfach 30 08 65, 40408 Düsseldorf.

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®