News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Knapp 2.300 aktive Ausbildungsunternehmen in der Region sind aufgerufen, sich bei der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) als „Top-Ausbildungsbetrieb“ zu bewerben. Die Bewerbungsfrist für dieses Gütesiegel läuft noch bis zum 30. September 2017. Der Wettbewerb soll jene Firmen aus dem IHK-Bezirk würdigen, die eine qualitativ hochwertige Ausbildung bieten und sich besonders für Berufsorientierung und Fachkräfteentwicklung einsetzen.

„Mit dem Preis ehren wir das Engagement der Ausbildungsbetriebe“, erklärt Dr. Simone Danek, IHK-Geschäftsführerin für Aus- und Weiterbildung. „Außerdem sind Unternehmen im Kampf um Nachwuchskräfte besonders erfolgreich, wenn sie die jungen Leute mit einem qualitativ hochwertigen Angebot überzeugen können.“ Die Preisträger können mit dem Gütesiegel ‚Top-Ausbildungsbetrieb‘ also öffentlich für ihr Unternehmen und ihre hohe Ausbildungsqualität werben.

 


Um sich am Wettbewerb zu beteiligen, ist ein Fragebogen auszufüllen.  Der Titel „Top-Ausbildungsbetrieb“ wird den besten Unternehmen am 11. Dezember 2017 feierlich verliehen.


Wie wird ein Unternehmen „Top-Ausbildungsbetrieb“?


Bewerben können sich sowohl kleine und mittlere als auch große Unternehmen aus dem Süden Sachsen-Anhalts, die IHK-Berufe ausbilden. Ausgeschlossen sind allerdings Preisträger aus dem Vorjahr sowie Bildungsunternehmen, die in der dualen Berufsausbildung Aufgaben für Dritte übernehmen.

Um am Wettbewerb teilzunehmen, ist ein Fragebogen auszufüllen – diesen stellt die IHK noch bis zum 30. September 2017 unter www.halle.ihk.de online: Dokumentennummer: 3432656.

Zentrale Kriterien, um als „Top-Ausbildungsbetrieb“ ausgezeichnet zu werden, sind:

·        ein besonderes Engagement für Berufsorientierung und Ausbildung
·        der Einsatz, die eigenen Ausbilder weiter zu qualifizieren
·        und die Arbeit mit benachteiligten bzw. schwächeren Jugendlichen oder Geflüchteten

Die Bewertung der verschiedenen Kriterien erfolgt jeweils abhängig von der Unternehmensgröße. Eine Jury – bestehend aus Mitgliedern des Haupt- und Ehrenamtes der IHK – bewertet die Einsendungen und wählt die Preisträger aus.

Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau
Franckestraße 5, 06110 Halle
Tel.: 0345 2126-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®