News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

DFV-Jahresbetriebskostenvergleich 2015 - Der Deutsche Fleischer-Verband legt auch in diesem Jahr einen bundesweiten Betriebskostenvergleich vor. Die für fünf verschiedene Umsatzgrößenklassen veröffentlichten Durchschnittswerte basieren auf den Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen der Teilnehmerbetriebe für das Jahr 2015. Die Teilnahme am DFV-Betriebskostenvergleich ist kostenlos.

Die absolute Vertraulichkeit der Auswertung ist garantiert. - Die erzielten Betriebsergebnisse der teilnehmenden Betriebe sind gegenüber 2014 nur leicht gestiegen. Die niedrigen Einkaufspreise 2015 wurden überwiegend durch gestiegene Personalkosten wieder egalisiert. Im Gewinn vor Steuern zeigt sich eine deutlichere Verbesserung als es im Betriebsergebnis der Fall ist. Dies ist vor allem auf ein besseres Finanzergebnis im Jahre 2015 zurückzuführen. Als eine mögliche Ursache kann angenommen werden, dass die teilnehmenden Betriebe stärker als im Vorjahr vom niedrigen Zinsniveau profitiert haben. Aus diesem Effekt resultiert dann für 2015 auch die höhere Eigenfinanzierungskraft der teilnehmenden Fleischereien.

 

Neu im Betriebskostenvergleich 2015 sind die geleisteten Stunden im Verkauf. Hieraus wurde die durchschnittliche verkäuferische Leistung pro Stunde errechnet. Dieser Wert soll den Betrieben einen Anhaltspunkt bei der Beurteilung der eigenen Verkaufsleistung liefern.

 

Der jährliche Betriebskostenvergleich des DFV dient vor allem der einzelbetrieblichen Standortbestimmung der Teilnehmer im Wettbewerb. Der Ausweis von Durchschnittswerten für einzelne Umsatzgrößenklassen erlaubt allen Interessenten die Zuordnung des eigenen Betriebes zur jeweiligen Größenklasse und bietet den direkten Vergleich mit einer Gruppe ähnlich gelagerter Betriebe. Anhand des Vergleiches der Kostenstrukturen und Erträge lassen sich Abweichungen feststellen, die auf mögliche Schwachstellen und Rationalisierungspotentiale hinweisen.

Insgesamt wurden von Fleischer-Fachgeschäften, von deren Buchstellen und Steuerbüros sowie von einigen Landesinnungsverbänden 112 Erhebungsbögen zur Verfügung gestellt, von denen 99 auswertbare Bögen unter strikter Wahrung der Anonymität bearbeitet wurden.

 

Der DFV-Betriebskostenvergleich lebt von der Anzahl der Teilnehmerbetriebe und der Qualität der zur Verfügung gestellten Daten. Nur eine hinreichende Zahl in die Auswertung einbezogener Betriebe und genaue Angaben garantieren aussagefähige Durchschnittswerte. Die Qualität dieser Werte gewährleistet wiederum die Sicherheit des betriebswirtschaftlichen Vergleichs und der Schlussfolgerungen für unternehmerische Entscheidungen. Alle Mitgliedsbetriebe des DFV sind deshalb aufgefordert, sich an den künftigen Betriebsvergleichen aktiv zu beteiligen und ihre Daten in Form des ausgefüllten Erhebungsbogens direkt oder über ihre Steuerberater zur Verfügung zu stellen.

 

Für den Deutschen Fleischer-Verband ist der Betriebskostenvergleich ein wichtiges Instrument zur Darstellung der wirtschaftlichen Entwicklung der gesamten Branche. Er stützt die Argumentation gegenüber Ministerien, Behörden oder der Öffentlichkeit und wird nicht selten von Banken als Beurteilungskriterium für die Kreditvorgabe herangezogen.

 

Deutscher Fleischer-Verband e.V.

Kennedyallee 53

60596 Frankfurt / Main

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®