News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Handwerk, Handel, Verbände

Nachrichten, Tipps und Hinweise für Handwerk, Handel und Gewerbe

Nachrichten für den Handwerker aus Berufswelt, Wirtschaft und Politik. Tipps und Hinweise zu neuen Gesetzen und Arbeitsvorschriften. Täglich aktuell.

 

Zuversicht trotz schwieriger Ertragslage: Befragung des bvdm liefert umfangreiches Stimmungsbild. - Die deutsche Druck- und Medienwirtschaft unterliegt nach wie vor einer schwierigen Ertragslage. Steigende Kosten für wichtige Vorleistungsgüter und anhaltend starker Wettbewerb erlaubten es den Unternehmen 2017 kaum, Kosten in gleicher Höhe an ihre Kunden weiterzugeben. Zugleich nahmen ihre Umsätze leicht zu und ihre Gewinne lagen auf dem Vorjahresniveau – beides Anzeichen einer sich gegenüber den Vorjahren stabilisierenden Geschäftslage. Dies geht aus der Branchenumfrage des Bundesverbandes Druck und Medien (bvdm) hervor, die er im Januar 2018 mit über 440 teilnehmenden Unternehmen durchgeführt hat.

Tourismus in Deutschland ist ein Milliardenmarkt, der für die Städte und Gemeinden eine erhebliche Bedeutung hat. Die Entwicklung der örtlichen Wirtschaft, Arbeitsplätze und Infrastruktur ist eng mit dem Tourismus verknüpft. Der touristische Konsum steht für 287,2 Mrd. Euro Umsatz. 2,9 Millionen Arbeitsplätze hängen am Tourismus. Der Tourismus unterliegt einem stetigen Wandel, den Kommunen zusammen mit Bund und Ländern gestalten müssen, um weiterhin erfolgreich zu sein. „Es gilt nicht mehr „Wachse oder weiche“, sondern „Passe Dich an oder Du passt nicht mehr“, beschrieb der Vorsitzende des DStGB-Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Verkehr, Bürgermeister Ingo Hacker (Neuhausen auf den Fildern), anlässlich der Sitzung in Bernkastel-Kues die Dynamik der Änderungen im Tourismus.

Die M+E Industrie in Hessen 2017/Jahresbilanz: Umsatz von mehr als 62 Mrd. Euro - Zahl der Aufträge und Exportquote kräftig gestiegen - Wachstumskurs bei Beschäftigung fortgesetzt. Pollert: Internationale Wettbewerbsfähigkeit stärken, Investitionen in Strukturwandel ermöglichen. - Die hessische Metall- und Elektroindustrie zieht eine durchweg positive Bilanz für das Jahr 2017. Bei den Auftragseingängen sorgte die gestiegene Inlandsnachfrage für ein deutliches Plus von 4,5 Prozent. Der Umsatz stieg um 8,2 Prozent auf mehr als 62 Mrd. Euro. Die M+E-Exportquote wuchs deutlich auf über 56 Prozent. Zum Jahresende beschäftigten die hessischen M+E-Unternehmen fast 217.000 Mitarbeiter.

Kooperationen und neue Geschäftsprojekte geplant. -  Eine IHK – Wirtschaftsdelegation mit insgesamt 43 Teilnehmern besucht von Montag, 16. April bis Freitag, 20. April, Peking und Shanghai. Pitches und B2B-Gespräche sind vor allem für die Leitbranchen Energie, Mobilität, Umwelt sowie IT & Start Ups geplant. Außerdem sollen vor Ort verschiedene Kooperationsvereinbarungen unterzeichnet werden. Zur Delegation gehören 27 Berliner Unternehmer sowie  Vertreter von Berlin Partner, der Technischen Universität Berlin, IHK Berlin und visitBerlin. Sie ist Teil der Delegation der Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Ramona Pop.

Saar-Außenhandel 2017 mit Rekordergebnis - Der saarländische Außenhandel ist im vergangenen Jahr kräftig gewachsen. Während der Export gegenüber dem Vorjahr um 7,9 Prozent auf 16,6 Milliarden Euro zulegte, stiegen die Importe sogar um 11,5 Prozent auf 14,3 Milliarden Euro. „Der Außenhandel hat sich damit einmal mehr als Hauptstütze der Saarwirtschaft erwiesen. Vor allem die Zunahme der Exporte in die größeren Länder der Eurozone haben merklich zugelegt und entscheidenden Anteil daran, dass die Saarwirtschaft beim Wirtschaftswachstum im vergangenen Jahr mit 1,2 Prozent wieder ein positives Ergebnis erzielte“, so IHK-Hauptgeschäftsführer Heino Klingen. „Nach unserer Einschätzung wird sich der Aufwärtstrend in diesem Jahr fortsetzen, allerdings wegen der aktuellen Handelsstreitigkeiten nur mit gebremster Dynamik.“

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®