News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 

Handwerk, Handel, Verbände

Nachrichten, Tipps und Hinweise für Handwerk, Handel und Gewerbe

Nachrichten für den Handwerker aus Berufswelt, Wirtschaft und Politik. Tipps und Hinweise zu neuen Gesetzen und Arbeitsvorschriften. Täglich aktuell.

Neun Finalisten für Hessen-Champions 2018  Sieger werden am 30. Oktober auf dem Hessischen Unternehmertag gekürt - Neun hessische Unternehmen haben in diesem Jahr das Finale des Wettbewerbs „Hessen-Champions 2018“ erreicht. Dies teilten das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung (HMWEVL), die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) und die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Hessen (MBG H) in Wiesbaden mit. Die Jury hatte die Finalisten aus insgesamt 61 Kandidaten ausgewählt.

Nach langen, intensiven und teilweise schwierigen Gesprächen und Verhandlungen konnte im September zwischen der IG BCE und den Vertretern der deutschen Schuhindustrie ein einheitlicher Flächentarifvertrag vereinbart werden. „Wir sind sehr glücklich, dass nach längerem Stillstand der Verhandlungen die Möglichkeit individueller Hausverträge verhindert und ein bundeseinheitliches Ergebnis erzielt werden konnte“, sagt HDSL Geschäftsführer Manfred Junkert.

Brossardt: „Zuwanderung am Bedarf des Arbeitsmarkts ausrichten“ - Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. begrüßt die heute vorgestellten Pläne für ein Fachkräftezuwanderungsgesetz. vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt: „Die Eckpunkte bilden jetzt einen Rahmen für gezielte Zuwanderung von qualifizierten Fachkräften, die die bayerische Wirtschaft dringend benötigt. Jetzt geht es darum, den Rechtsrahmen im Einzelnen so auszugestalten, dass diejenigen, die uns fehlen, zügig zu uns kommen können.

Deutsche Bauindustrie zum Eckpunktepapier zur Zuwanderung: Qualifizierte Zuwanderung kann zur Linderung des Fachkräfteengpasses beitragen. Auch Berufspraxis muss anerkannt werden - „Qualifizierte Zuwanderung kann zur Linderung des Fachkräfteengpasses in der Bauwirtschaft beitragen. Das jetzt vorliegende Eckpunktepapier geht daher in die richtige Richtung. Wir begrüßen ausdrücklich, Fachkräften aus dem EU-Ausland langfristige Chancen in Deutschland aufzuzeigen. Dies wird allerdings nicht ausreichen, um den Fachkräfteengpass zu beheben. Zuwanderung aus Drittstaaten ist daher zusätzlich erforderlich.“ Dies erklärte Dipl.-oec. Andreas Schmieg, Vizepräsident Sozialpolitik des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, heute in Berlin zur Einigung der Koalition auf ein Eckpunktepapier für ein Fachkräftezuwanderungsgesetz.

„Die Einigung beim Thema Zuwanderung ist ein wichtiger Beitrag, der Deutschland und das Saarland für Fachkräfte aus aller Welt attraktiver macht. Insbesondere die Erleichterungen für Arbeitskräfte mit qualifizierter Berufsausbildung, der Spurwechsel, der eine Bleibeperspektive für bislang geduldete, aber gut integrierte Migranten definiert, sowie die Möglichkeit der zeitlich befristeten Einreise zum Zwecke der Beschäftigungssuche auch für Nicht-Akademiker sind wichtige Meilensteine auf dem Weg zu mehr Fachkräften. Dies hilft den Unternehmen, ihren Personalbedarf zu sichern.

feed-image RSS
 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®