News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

ÖKO erstmals an drei Messetagen  - 130 Aussteller vom 10.-12. Februar im Messepark Trier. Lange Wartezeiten an den 130 Ständen der ÖKO sollen der Vergangenheit angehören: In diesem Jahr können Bauherren und Sanierer die Ausstellung erstmals an drei Tagen besuchen. So lässt das Umweltzentrum (UWZ) der Handwerkskammer (HWK) Trier die Tore im Messepark Trier diesmal vom 10. bis zum 12. Februar öffnen.

Mit dem zusätzlichen Messetag wollen die Veranstalter dazu beitragen, dass der Publikumsandrang sich gleichmäßiger verteilt. Verbraucher haben daher schon am Freitag von 14 bis 19 Uhr Gelegenheit, sich in Einzelberatungen oder Vorträgen über Produkte und Dienstleistungen rund ums Bauen und Sanieren zu informieren. Am Samstag und Sonntag bleibt es bei den gewohnten Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr.

Die ÖKO boomt. Mit mehr als 10.000 Besuchern ist die Dienstleistungsschau des Handwerks die erfolgreichste Messe im Großraum Trier. Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 nehmen die Anzahl der Stände und die Ausstellungsfläche stetig zu. Im vergangenen Jahr wurde die Marke von 5.000 Quadratmetern geknackt. HWK-Hauptgeschäftsführer und UWZ-Chef Axel Bettendorf erklärt den großen Zuspruch so: „Weil die Bau- und Sparzinsen derzeit niedrig sind, lohnt es sich, in Immobilien zu investieren. Darüber hinaus wird Heizöl deutlich teurer, weil die OPEC-Staaten weniger Öl fördern wollen. Daher ist es für den Verbraucher interessant, sich auf der ÖKO umzusehen – nach günstigeren Alternativen und anderen Energiesparmaßnahmen.“

Neueste Heiztechniken und erneuerbare Energien gehören ebenso zum Messeprogramm wie Innenausbau, Wärmedämmung, Rollladen, Balkon, Terrasse, Kaminöfen, Holzbau, Fenster und Treppen und vieles mehr. Ansprechpartner sind Handwerker, Hersteller und Marktpartner, außerdem die Schornsteinfegerinnung sowie die Innung für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik. Bei all diesen Fachleuten können Bauherren und Sanierer sich informieren und über ihr Vorhaben beraten lassen. Auch das Thema Schimmelpilzsanierung ist dauerhaft vertreten. Wieder mit von der Partie sind auch Elektromobile. Auf dem Außengelände stehen  sechs unterschiedliche Fabrikate für Probefahrten bereit.

Eine wichtige Rolle spielt zudem das barrierefreie Bauen und Wohnen. Zahlreiche Aussteller bieten entsprechende Produkte und Dienstleistungen an – von rutschhemmenden Fliesen über ferngesteuerte Rollläden bis hin zum Komfortbad für alle Generationen. Das Umweltzentrum und die Landesberatungsstelle Barrierefreies Bauen und Wohnen bieten dazu am Samstag und Sonntag von 15.30 bis 17 Uhr Einzelberatungen am Stand des UWZ (Nr. 2) an. „Wer seine vier Wände barrierefrei bauen oder umgestalten will, kann sich gerne an uns wenden“, sagt Astrid Müller vom UWZ. „Wir beraten Interessenten zu technischen Fragen und informieren auch über Finanzierungswege.“ 

Zudem greift die ÖKO laufend weitere Themen auf. Erstmals auf der Messe anzutreffen ist ein regional ansässiger Spezialist, der undichte Stellen in Flachdächern punktgenau orten kann. Das Thema Einbruchschutz spielt zum zweiten Mal eine Rolle. Vertreter des Trierer Polizeipräsidiums informieren am Stand und im Vortragssaal darüber, wie sich Wohnungen und Häuser vor Dieben sichern lassen. Aussteller präsentieren einbruchhemmende Fenster und Türen.

Neu sind auch geführte Rundgänge. Sie sollen Interessenten einen gezielten Überblick über Teilbereiche des energetischen Bauens und Sanierens verschaffen: am Freitag zum Thema Heizung und Lüftung, am Samstag zum Thema Fenster und Außenwand sowie am Sonntag zu Photovoltaik und Speicher. Am Messesamstag und -sonntag gibt es wieder eine Reihe einstündiger Fachvorträge. Experten informieren beispielsweise über Gebäudedämmung, Heizsysteme, Solarenergie, Bauen mit Lehm, Wohnraumlüftung, Smart Home, Altbausanierung, Finanzierungsmodelle, LED-Beleuchtung, Schimmelpilzsanierung oder Einbruchprävention. Im vorigen Jahr lockten die Vorträge knapp 1.000 Besucher in die Vortragsräume.

Der 2016 neu eingeführte Shuttlebus fährt auch diesmal im Stundentakt vom Trierer Haupt- über den Südbahnhof bis zum Messepark und zurück. Über den Fahrplan, das Vortragsprogramm, die Aussteller und anderes rund um die Messe können Interessenten sich im Internet unter www.oeko-trier.de informieren.

Handwerkskammer Trier

Loebstraße 18

54292 Trier

http://www.hwk-trier.de/

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®