News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Wirtschaft, Politik

Lesen Sie hier, was täglich in Wirtschaft und Politik passiert und Handwerk und Gewerbe interessiert. Nachrichten aus der Bundespolitik, aus Landesparlamenten oder Kommunen und Themen und Berichte aus der Wirschaft. Dazu Verbandsnachrichten, News der Gewerkschaften und aus den Sozialen Bereichen.

60 Jahre nach Inkrafttreten der „Römischen Verträge“: EU muss sich wieder auf ihre Stärken besinnen. - Brossardt: „Geburtsstunde der EU mahnt uns, ein besseres Europa zu schaffen“. Vor 60 Jahren, am 01. Januar 1958, traten die „Römischen Verträge“ in Kraft, die im Jahr zuvor Politiker Italiens, Deutschlands, Frankreichs, Belgiens, Luxemburgs und der Niederlande in Rom unterzeichnet hatten. Kurze Zeit später tagte zum ersten Mal das EU-Parlament. Diese Ereignisse gelten als Geburtsstunde der Europäischen Union (EU). Anlässlich des Jahrestages fordert die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., dass sich die EU wieder auf ihre Stärken besinnt.

Brossardt: „Mehr Eigenverantwortung statt staatliche Rundumversorgung“. Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. begrüßt die Erhöhung der Riester-Grundzulage als ersten, wichtigen Schritt, um die Attraktivität der Riester-Förderung zu verbessern. „Damit wieder mehr Dynamik in die Riester-Rente kommt, sind allerdings weitere Anpassungen nötig“, betont vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. Zum 01. Januar 2018 steigt die staatliche Grundzulage für Riester-Sparer von 154 Euro auf 175 Euro.

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte: Die Schuldenuhr läuft 2018 rückwärts!Schuldenstand sinkt um 78 Euro je Sekunde. Unser Appell: Die nächste Bundesregierung muss sich klar zum Schuldenabbau bekennen. - Erstmals in ihrer 22-jährigen Geschichte wird die Schuldenuhr des Bundes der Steuerzahler (BdSt) rückwärtslaufen – und zwar um 78 Euro pro Sekunde. Dieser sekündliche Schuldenabbau ergibt sich überwiegend aus den aktuellen Haushaltsplänen der 16 Bundesländer für das Jahr 2018.

Größter Überschuss der Bundesagentur für Arbeit seit zehn Jahren. - Prallvolle Kassen – so stellt sich die gute Haushaltslage der Arbeitslosenversicherung aktuell dar. Mit voraussichtlich 5,5 Milliarden Euro Überschuss hat die Bundesagentur für Arbeit 2017 das siebte Jahre in Folge mehr eingenommen, als sie ausgegeben hat – das ist der größte Überschuss seit zehn Jahren! Deshalb sieht der Bund der Steuerzahler (BdSt) dringenden Handlungsbedarf und fordert die Politik auf, den Beitragssatz zur Arbeitslosenversicherung endlich spürbar zu senken – von 3 auf 2,5 Prozent.

BVG-Urteil zur Studienplatzvergabe in der Humanmedizin - Montgomery: „Das richtige Signal zur richtigen Zeit“ - „Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts ist genau das richtige Signal zur richtigen Zeit. Dass Karlsruhe Änderungen bei der Studienplatzvergabe anmahnt, ist nicht nur eine gute Nachricht für viele hochmotivierte junge Menschen, denen der Zugang zum Arztberuf bislang de facto versperrt ist. Das Urteil ist auch eine deutliche Aufforderung an Bund und Länder, bei der schleppenden Umsetzung der Reform des Medizinstudiums endlich Tempo zu machen.“

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®