Über 100.000 Handwerksbetriebe suchen und finden in der handwerkernachrichten-Betriebesuche.

 

News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 

Handwerker des Monats

Handwerker des Monats - sehen und lesen Sie die Erfolgsgeschichten von Meistern, Gessellen und Azubis, die in Ihren Gewerken Bestleistungen aufgestellt haben. Bundes- und Landessieger, Europa- und Weltmeister in Ihren Gewerken.

Die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes wählte den 44jährigen Landesinnungsmeister Guido Müller aus Berlin Brandenburg am 28.März 2018 in Frankfurt als Nachfolger für den Hamburger Landesinnungsmeister Mathias Uderstadt. Das neue Präsidium (v.l.n.r.): VP MLM Jörg Baumann, Präsident Jan Bauer, VP Guido Müller, VP Uwe Runge, VP Roland Morgenroth, Vizepräsident Guido Müller. Der zweifache Vater ist seit einem Jahr Landesinnungsmeister des Landesinnungsverbandes Berlin Brandenburg und war zuvor drei Jahre als Obermeister der Innung tätig. Seit 2008 ist Herr Müller Vorstandsmitglied der Maler- und Lackiererinnung Berlin und wurde im Jahr 2011 zum Vorsitzenden des Sozialpolitischen Ausschusses ernannt. Zudem ist er seit August 2016 Vorsitzender des 2014 gegründeten Förderkreises für die Handwerksausbildung e.V. Durch den Präsidenten des Bundesverbandes Jan Bauer vorgeschlagen, wurde Herr Müller einstimmig von der Mitgliederversammlung gewählt.


Ali Vogler aus Beuron ist Lehrling des Monats November. - Der 19-Jährige wird bei der ahg Autohandelsgesellschaft mbH in Albstadt im dritten Lehrjahr zum Kraftfahrzeugmechatroniker ausgebildet. Für viele Jungs ist der Kfz-Mechatroniker der Traumberuf schlechthin. Auch der technikbegeisterte Ali Vogler wusste schon früh, dass er Autos warten und reparieren möchte. Dass er diesem Ziel nun ein großes Stück näher gekommen ist, hat viel mit Zielstrebigkeit und Durchhaltewillen zu tun. Eigenschaften, die Michael Möck, Filialleiter des Autohauses, bereits überzeugt haben, als sich Vogler als Berufsfachschüler für ein Praktikum vorstellte: „Es fiel schon am ersten Tag auf, wie unwahrscheinlich motiviert und wissbegierig Ali ist.“-  Vogler, geboren in Herat, der zweitgrößten Stadt Afghanistans, lebt seit 2016 in Beuron. Seine Flucht aus der Heimat, in der seit vier Jahrzehnten Krieg herrscht, nach Deutschland legte der Minderjährige auf sich allein gestellt und über weite Strecken zu Fuß zurück. In Beuron fand der junge Mann Sicherheit und kurze Zeit nach seiner Ankunft sogar eine neue Familie, die ihn mit offenen Armen aufnahm, seither bei seinen Neubeginn tatkräftig unterstützt und im vergangenen Jahr adoptiert hat.


Im Zentrum der ersten und einzigen Mitgliederversammlung des Bundesinnungsverbandes des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV) 2020 stand die erfolgreiche Wiederwahl von Thomas Dietrich zum Bundesinnungsmeister. Dietrich bekleidet das Amt seit 2015. Die Präsenz-Veranstaltung in Bonn fand in kleiner Teilnehmerzahl unter strikter Einhaltung eines Hygienekonzeptes statt. Die Mehrheit der Delegierten aus dem gesamten Bundesgebiet hatte im Vorfeld per Briefwahl abgestimmt.

 


Handwerkskammerpräsident Hjalmar Stemmann ehrt im Rahmen des Praktischen Leistungswettbewerbs des Handwerks die Leistung der 90 besten Hamburger Gesellinnen und Gesellen per Video-Botschaft. Die Pandemie fordert ihren Tribut auch bei der jährlichen Ehrung der Hamburger Landessiegerinnen und -sieger des Praktischen Leistungswettbewerbs des Handwerks. Statt den erfolgreichen Nachwuchs-Handwerkerinnen und -Handwerkern persönlich und in festlicher Atmosphäre im Gewerbehaus zu gratulieren, übermittelte der Handwerkskammerpräsident seine Glückwünsche dieses Jahr via Video-Botschaft.

 


Julian Gosetti, der hier sein Gesellenstück präsentiert, ist der beste Schilder- und Lichtreklamehersteller im Land. Seine Ausbildung machte der frisch gekürte Landessieger bei der Hoffmann Werbetechnik in Tübingen. - Beim Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks haben die Nachwuchskräfte im Bezirk der Handwerkskammer Reutlingen auf Landesebene hervorragend abgeschnitten. Die Junggesellinnen und Junggesellen erreichten elf erste Plätze, acht zweite und sieben dritte Plätze. Ein solcher Erfolg komme nicht von ungefähr, betont Hauptgeschäftsführer Dr. Joachim Eisert. „Die Teilnehmer haben Talent, Können und Einsatzbereitschaft unter Beweis gestellt. Das gute Abschneiden am Landeswettbewerb bestätigt zugleich die engagierte Arbeit, die von Ausbildern und Unternehmern in den Betrieben geleistet wird.“