News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Von historischer Handwerkskunst bis zum Arbeiten mit 3-D-Drucker - In sechs Monaten zum Maler- und Lackierermeister. Über 200 junge Gesellinnen und Gesellen hat das Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) „Karl-Schöppler-Haus“ der Handwerkskammer Wiesbaden in den letzten 10 Jahren zur Meisterschaft im Maler- und Lackierer-Handwerk geführt.

Hauptgeschäftsführer Bernhard Mundschenk ist stolz auf diese Leistung: „Wir legen Wert darauf, dass den Meisterschülern ganzheitliche Qualifikationen vermittelt werden. Ganzheitlich bedeutet, dass Meisterschüler in der Fachtheorie die Befähigung erlangen, einen Betrieb selbständig zu führen und Leitungsaufgaben wahrzunehmen.“ Hinzu komme die Kompetenz, Lehrlinge ausbilden zu dürfen. „Alles Qualifikationen, die optimal den Fach- und Führungskräftenachwuchs für unsere Maler- und Lackierer-Betriebe sichern“.

 

 

 

Die Werkstätten des BTZ in Wiesbaden, die für den fachpraktischen Teil genutzt werden, entsprechen modernsten Standards. So stehen den Meisterschülern für ihre Lackierarbeiten hochmoderne Lackierkabinen und Schleifexzentertechnik zur Verfügung. Damit können Gesellen und Meisterschüler von historischer Handwerkskunst bis hin zu zukunftsorientiertem Arbeiten mit Digital- und 3D-Druckern alles erlernen. Der nächste Vollzeitkurs startet am 14. August 2017.

 

 

 

„In nur einem halben Jahr zum Meistertitel“, diese Chance sollten nach Überzeugung von Kammerhauptgeschäftsführer Mundschenk noch mehr qualifizierte Gesellinnen und Gesellen nutzen. Durch das Meister-BAföG ist Weiterbildung bezahlbar. 40 Prozent der Lehrgangs- und Prüfungskosten und zusätzlich 40 Prozent des Restdarlehens nach Bestehen aller vier Teile lassen sich einsparen. Auch für den Lebensunterhalt während der Vollzeitmaßnahme ist durch das Meister-BAföG gesorgt, z. B. bei Alleinstehenden ohne Kind steht der maximale Basisunterhalt bis zu 768 Euro zur Verfügung.

 

 

 

 

 

Kontakt:

 

Annette Giersch-Kunz/ Claudia Lange

 

Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) „Karl-Schöppler-Haus“

 

Brunhildenstraße 108

 

65189 Wiesbaden

 

Tel 0611 77895-550/-559

 

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

www.weiterbildung-hwk.de

 

 

 

 

Handwerkskammer Wiesbaden
Bierstadter Straße 45, 65189 Wiesbaden
Telefon 0611 136-154, Telefax 0611 136-8154
www.hwk-wiesbaden.de

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®