News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Schlaglicht

Lesen Sie hier Kommentare und Meinungen zu aktuellen Themen des Tages aus Handwerk, Wirtschaft, Politik, Sport und Gesellschaft.

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz und Präsident der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Gemeinschaft ComECE, Kardinal Reinhard Marx, erklärt zu dem heutigen (26. Mai 2017) Anschlag südlich von Kairo: „Erneut sind heute koptische Christen Opfer eines Anschlags geworden. Bei dem Angriff von Bewaffneten auf einen Bus haben mindestens 26 Menschen ihr Leben verloren, viele sind verletzt. Die Nachricht hat mich tief erschüttert.

vbw: Sozialsystem angesichts demografischen Wandels zukunftsfest machen. -  Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. mahnt angesichts des demografischen Wandels Reformen bei der sozialen Sicherung an. „Deutschland verfügt über ein im internationalen Vergleich überaus hohes Niveau an sozialer Sicherheit. Wir geben fast ein Drittel des Brutto-Inlandsprodukts für soziale Sicherung aus.

Brossardt: „Forderungen von Schulz sind ohne Inhalt“  - Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. kritisiert die  von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz vorgestellten Pläne für den Bildungsbereich. vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt betont: „Es fehlt jeder Ansatz für bessere Bildungsqualität und Bildungsbeteiligung in Deutschland. Mehr Einfluss des Bundes verbessert nichts.“

Brossardt: „Deutliche Mehrheit der Beschäftigten ist mit ihrer Arbeitszeit zufrieden“ - Der vbm - Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V. kritisiert die Umfrage der IG Metall Bayern zur Gestaltung der Arbeitszeit. „Es kommt immer darauf an, wie man die Frage stellt. So wie das die IG Metall getan hat, kommt bei der Umfrage letztlich eine ‚Wünsch-dir-was‘-Liste heraus.

Zuckerbrot und Peitsche für Steuerzahler. BdSt sieht Licht und Schatten beim „Niedersachsen-Tarif“. Das heute vom niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) vorgestellte Steuerkonzept „Niedersachsen-Tarif“ beinhaltet, den Solidaritätszuschlag im Jahr 2020 abzuschaffen. Zugleich soll es aber Mehrbelastungen bei der Einkommensteuer geben. BdSt-Präsident Reiner Holznagel äußert sich kritisch zu den SPD-Plänen.

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®