News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 

Arbeit, Ausbildung, Tarife

Alles zum Thema Ausbildung, Fort-und Weiterbildung. Hinweise und Termine zu Meisterkursen. Neue Jobs, Arbeitsangebote und Stellenausschreibungen.

Berufsorientierung für unterwegs -  Traumberuf im Handwerk finden, leicht gemacht.  Whatsapp ist in der Kommunikation unter Jugendlichen nicht wegzudenken. Mit einem neuen Informationsangebot nutzt die Imagekampagne des Handwerks den beliebten Messenger-Dienst, um Schulabgängern die Berufswahl zu erleichtern. Der WhatsApp-Berufechecker verrät Jugendlichen spielerisch, welcher Handwerksberuf zu ihnen passen könnte.

Schilder- und Lichtreklamehersteller – einer von mehr als 130 Ausbildungsberufen im Handwerk. - Im vergangenen Jahr haben die Betriebe im Bezirk der Handwerkskammer Reutlingen 1.996 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen. Die Bilanz zum 31. Dezember 2018 verzeichnet einen Rückgang von 2,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In den fünf Landkreisen des Kammerbezirks werden insgesamt 4.822 junge Menschen ausgebildet. Schwankungen bei den Ausbildungszahlen sind nicht ungewöhnlich. Im Unterschied zu den Vorjahren weist die Kammerstatistik für 2018 jedoch rund elf Prozent mehr Vertragsauflösungen innerhalb der Probezeit aus: 189 Auszubildende haben ihre Lehre in den ersten Monaten wieder hingeschmissen.

Mit dem Gründerstipendium.NRW ging ein neuer Baustein der Landesinitiative „Neue Gründerzeit NRW“ an den Start. Das STARTERCENTER der Industrie- und Handelskammer zu Essen (IHK) ist Leadpartner des akkreditierten Gründernetzwerkes in der MEO-Region, über die auch die Empfehlung für die Vergabe der Fördermittel erteilt wird. Die nächste Jury-Sitzung findet am 29. Januar 2019 statt – Bewerbungen sind bis zum 22. Januar 2019 möglich.

Wieder stärkerer Anstieg - Die tariflichen Ausbildungsvergütungen sind im Jahr 2018 im bundesweiten Durchschnitt um 3,7 % gestiegen. Der Vergütungsanstieg fiel damit stärker aus als 2017 (2,6 %). Bundesweit lagen die tariflichen Ausbildungsvergütungen 2018 bei durchschnittlich 908 € brutto im Monat. In Westdeutschland wurde ein durchschnittlicher Betrag von 913 € erreicht, in Ostdeutschland waren es 859 €. Prozentual wurden die tariflichen Ausbildungsvergütungen 2018 im Osten (3,9 %) etwas stärker erhöht als im Westen (3,6 %). Der Abstand im Tarifniveau blieb aber unverändert: Im Osten wurden wie im Vorjahr 94 % der westdeutschen Vergütungshöhe erreicht. Zu diesen Ergebnissen kommt das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in der Auswertung der tariflichen Ausbildungsvergütungen für das Jahr 2018.

Projekt „Digiscouts“ vor dem Start: Die IHK beteiligt sich am Projekt „Azubis als Digitalisierungsscouts in Unternehmen“. Ziel ist es, die digitalen Kompetenzen von Auszubildenden zu nutzen, um Digitalisierungspotentiale in Unternehmen zu identifizieren und umzusetzen. Rund 80 Berliner Unternehmen, die beim Projekt Digiscouts mitmachen wollen, treffen sich heute im Ludwig Erhard Haus zur Auftaktveranstaltung. Gefördert wird das Projekt Digiscouts vom Bundeswirtschaftsministerium, fachlich begleitet und unterstützt vom RKW Kompetenzzentrum.

feed-image RSS
 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®