News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Wirtschaft, Politik

Lesen Sie hier, was täglich in Wirtschaft und Politik passiert und Handwerk und Gewerbe interessiert. Nachrichten aus der Bundespolitik, aus Landesparlamenten oder Kommunen und Themen und Berichte aus der Wirschaft. Dazu Verbandsnachrichten, News der Gewerkschaften und aus den Sozialen Bereichen.

 

Der wirtschaftliche Aufschwung der deutschen Wirtschaft setzte sich im zweiten Vierteljahr 2017 mit fast unveränderter Dynamik kräftig fort. Wachstumstreiber war die Binnenwirtschaft. Vor allem die privaten und die staatlichen Konsumausgaben nahmen zu. Aber auch die Investitionen in Ausrüstungen und in Bauten wurden ausgeweitet. Die Stimmung in der Wirtschaft ist ausgezeichnet. Das ifo Geschäftsklima für die Gewerbliche Wirtschaft erreichte im Juli ein Allzeithoch seit der Wiedervereinigung. Auch der IHS Markit Einkaufsmanager-Index strahlt Zuversicht aus. Die Erzeugung im Produzierenden Gewerbe ist im Juni nach fünf Monaten mit Zuwächsen zwar leicht zurückgegangen, bleibt in der Tendenz aber deutlich aufwärtsgerichtet.

Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat die 200. Schnellladestation des E-Tankstellenprogramms des Bundesverkehrsministeriums feierlich in Betrieb genommen. Die Ladesäule befindet sich auf der Autobahnraststätte "Mellrichstädter Höhe Ost" an der A 71 und ist Teil des Servicenetzes der Autobahn Tank & Rast GmbH.

KfW-Gelder für Barrierefreiheit sind aufgebraucht - Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert von der Bundesregierung die Aufstockung und Verstetigung der KfW-Fördermittel für altersgerechte Wohnungsumbauten. „Menschen wollen möglichst lange in ihrer bekannten Umgebung bleiben. Viele müssen aber im Alter vorzeitig ihre Wohnung aufgeben, etwa weil sie nicht mehr in die Dusche kommen oder der Rollator nicht durch die Türen passt.

Internationales Ranking: Bayern zweitbester Industriestandort - Brossardt: „Verbesserung der Standortqualität ist eine Daueraufgabe“. Im internationalen Vergleich der Industriestandorte liegt Bayern zum dritten Mal in Folge auf dem zweiten Platz. Das hat das aktuelle Standort-Ranking der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. ergeben, das IW Consult erstellt hat. Dabei wurden die für Investitionsentscheidungen relevanten Standortfaktoren von insgesamt 45 Volkswirtschaften untersucht. Lediglich die Schweiz bietet noch bessere Bedingungen als Bayern, auf Platz drei folgen die USA. Deutschland insgesamt belegt Platz vier.

Autoabgase: Entscheidend ist, was hinten rauskommt. GTÜ begrüßt geplante Wiedereinführung der Endrohrmessung bei der Abgasuntersuchung für alle Fahrzeuge. Stuttgarter Prüf- und Sachverständigenorganisation spricht sich für eine Verschärfung der Abgasgrenzwerte sowie eine weitere Modifizierung der Abgasmessung aus.

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®