News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Beruf, Gesundheit, Umwelt

Aktuelle Berichte und Informationen zu Themen " Gesundheit im Beruf " - " Gesundheitsvorsorge in Betrieben " - " Berufskrankheiten und Tipps zur Prävention und Heilung. "

(djd). Rund 250.000 Menschen in Deutschland tragen eine gefährliche Virus-Erkrankung in sich: Hepatitis C, eine Leberentzündung, die unbehandelt zu Leberzirrhose, Leberzellkrebs und zum Tod führen kann. Die Zahl der Betroffenen ist weltweit gut vier- bis fünfmal so hoch wie die der HIV-Infizierten (AIDS) und die Ansteckungsgefahr bei Blut-zu-Blut-Kontakt etwa zehnmal so hoch. Jeder kann „Chris“ sein – also sich mit Hepatitis C infiziert haben. Ungeschützter Sex ist einer der Risikofaktoren. Foto: djd Gilead Sciences

Fatale Folgeerkrankungen verhindern oder früh ausbremsen - Große Ratgeberaktion per Telefon und Chat mit führenden Gesundheitsexperten. - „Ach, das bisschen Zucker...“, denkt man häufig, denn anfangs erscheint ein Diabetes mellitus vielfach tückisch harmlos: Der häufige Typ-2-Diabetes, früher auch als Alters-Zucker bezeichnet, verursacht oftmals keine Beschwerden und macht sich daher im Alltag lange nicht bemerkbar. Dennoch können sich schwerwiegende Folgeerkrankungen entwickeln. - Regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Arzt helfen dabei, Folgeerkrankungen des Diabetes möglichst früh zu erkennen und gegenzusteuern. - fotoQuelle djd Wörwag Pharma

Der Mensch fängt am Fuß an- Der bundesweite Tag des Fußes – Schauen Sie mal auf Ihre Füße! Warum sind unsere Füße so wichtig? Gehen haben wir als Kind gelernt. Aber gehen wir richtig? Gehen wir gesund? Seit 2004 wird einmal im Jahr der Fuß in den Mittelpunkt gerückt; ursprünglich initiiert vom Zentralverband der Podologen und Fußpfleger. Seitdem machen Fußspezialisten wie Podologen, Fußpfleger und Orthopädieschuhmacher immer am letzten Mittwoch im Juni auf die Bedeutung des Fußes aufmerksam. So auch 2017 am 28. Juni.

Wer lange am Bildschirm arbeitet, kennt die Zeichen: müde, brennende oder trockene Augen. Dass an Kopfschmerzen oder Rückenbeschwerden ebenfalls der Blick auf den Bildschirm schuld sein kann, wissen allerdings die wenigsten. Aktuelle Studien belegen: Die Nutzung von Computer, Laptop und Smartphone wirkt sich auf die Entwicklung unseres Sehens aus. Zudem leiden 68 Prozent der 20- bis 30-Jährigen unter digitalem Augenstress. Doch wenige Menschen wissen, wann die Nutzung  elektronischer Geräte gefährlich ist und was dagegen hilft.

Fußuntersuchung Orthopädieschuhmacher (Quelle: fotogloria/ZVOS) - Diabetes und Sport – vorher den Kopf anschalten! Fantastisch – ein Diabetiker will Sport treiben, ideal für sein Körpergewicht und seinen Blutzuckerspiegel. Ideal um seine Erkrankung positiv zu beeinflussen. Aber jetzt nicht einfach loslegen! Im Fuß (und Schuh!) lauert eine große Gefahr: Amputation wegen Diabetes.

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®