News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 

Beruf, Gesundheit, Umwelt

Aktuelle Berichte und Informationen zu Themen " Gesundheit im Beruf " - " Gesundheitsvorsorge in Betrieben " - " Berufskrankheiten und Tipps zur Prävention und Heilung. "

Welche Wirkungen hat Wassergymnastik als Behandlungsmaßnahme für Menschen mit Knie- und Hüftarthrose? - Was ist eine Hüft- bzw. Kniearthrose, und was ist Wassergymnastik? Arthrose ist eine chronische Erkrankung, die durch Gelenkschmerzen, Druckschmerzhaftigkeit und Bewegungseinschränkungen gekennzeichnet ist. Eine Heilung ist derzeit nicht möglich. Daher kann eine Behandlung lediglich dabei helfen, die Symptome des Patienten zu beeinflussen und ein Fortschreiten der Krankheit zu verhindern. Unter Wassergymnastik werden körperliche Übungen verstanden, bei denen sich der Übende in Wasser befindet, das in der Regel zwischen 32°C und 36°C warm ist. Diese Aktualisierung eines bereits veröffentlichten Cochrane Reviews präsentiert die Ergebnisse wissenschaftlicher Studien zur Wirkung von Wassergymnastik als Behandlungsmaßnahme für Menschen mit Knie- und Hüftarthrose.

Effektiver als Physiotherapie - Rückenschmerzen gelten als Volkskrankheit Nummer 1. Viele Patienten leiden an chronischen Rückenschmerzen. Die Therapiebreite reicht von Schmerzmitteln über Physiotherapie bis zur Wärmebehandlung. Eine Behandlungsoption ist die Triggerpunkttherapie, bei der Triggerpunkte in Muskeln und Faszien behandelt werden, um lokale Verhärtungen zu lösen. Die Triggerpunkte sind druckempfindlich und können Schmerzen ausstrahlen. Beim Dry Needling (trockenes Nadeln) werden Akupunkturnadel genutzt, um die Verspannungen zu lösen.

Das Sonnenhormon Vitamin D kann vom Körper mit Hilfe von UV-B Strahlen aus dem Sonnenlicht gebildet werden. Es kommt zu einem geringen Anteil auch in einigen Lebensmitteln wie Fisch vor und kann durch Nahrungsergänzungsmittel zu sich genommen werden. Es spielt eine wichtige Rolle für die Regulation des Calciumspiegels im Blut und für den Knochenaufbau. Damit ist Vitamin D auch wichtig für Gelenke, welche als Verbindung zwischen den Knochen dienen. Die Gelenkflächen werden durch Knorpel geschützt, der als Stoßdämpfer dient. Arthrose ist eine Gelenkerkrankung, die vor allem bei älteren Menschen auftritt und bei der die Knorpelmasse abnimmt.

Etwa 30 % aller Arthrosepatienten leiden unter Arthrose in den Fingern. Der Knorpel zwischen den Fingergelenken, der als Gleitschutz und Schmiermittel zwischen den Knochen dient, verschleißt und verschwindet langsam. Es kommt zu Schmerzen, Schwellungen und Steifheit. Arthrose in den Fingern kann durch schmerz- und entzündungshemmende Medikamente, durch Bewegungstherapie, pflanzliche Heilmittel oder Hyaluronspritzen behandelt werden. Aber auch Arthrose-Handschuhe können Abhilfe schaffen. Die Handschuhe stützen die Gelenke und wirken als Kompresse. Zusätzlich können manche Handschuhe Wärme oder Reizstrom abgeben. Ziel der Handschuhe ist eine Verbesserung der Durchblutung, Wärmetherapie und Schmerzlinderung.

Nackenschmerzen werden definiert als Schmerzen, Verspannungen oder Steifheit im Nacken und können ihren Ursprung in zahlreichen Strukturen haben, so etwa in der Wirbelsäule oder auch im Weichgewebe. Zu den Risikofaktoren zählen Alter, Geschlecht, vorangegangene Schmerzen, Haltungsfehler, wiederkehrende Belastungen sowie soziale und psychologische Faktoren. Nackenschmerzen treten bei Menschen aller Altersgruppen und in beiden Geschlechtern auf und stellen eine wichtige Ursache für Behandlungskosten, Fehlzeiten am Arbeitsplatz und Einschränkungen dar.

 
 

 

 

©2014 - handwerkernachrichten.com®