News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

Ein Vierteljahrhundert Stadtplanung - Seit 1994 als eigene Fachrichtung bei der Architektenkammer Baden-Württemberg geführt, feiert die Stadtplanung am 14. November ihr 25-jähriges Bestehen. Jubiläum für die Stadtplanerinnen und Stadtplaner im Land: Seit 25 Jahren sind sie mit ihrer eigenen Fachrichtung fester Bestandteil der Architektenkammer Baden-Württemberg. Rund 1.150 Mitglieder gibt es in der Architektenliste mit dem Haupt- oder Nebeneintrag Stadtplanung. Um deren „Selbstverständnis – Verantwortung – Vision“ zu beleuchten, findet am 14. November, 14 bis 19 Uhr, in Stuttgart der sechste Stadtplanertag statt.

Matthias Schuster, der die Fachrichtung im Landesvorstand der Architektenkammer vertritt, sagt über sein Metier: „Die Bedeutung der Stadtplanung ist in den letzten Jahren stetig gewachsen.“ Große Themen wie Innenentwicklung, Smart City oder Beteiligung gehörten zu den Herausforderungen, zu denen sich sein Berufsstand „auch zukünftig engagiert in den inneren und öffentlichen Diskurs einbringen wird.“

In drei unterschiedlich besetzten Gesprächsrunden soll ein kritischer Austausch stattfinden über die Qualifikation der Berufsgruppe, über die Motive, die überhaupt zur Etablierung der eigenen Fachrichtung und damit zur geschützten Berufsbezeichnung geführt haben, sowie über die Herausforderungen, denen sich die Stadtplanerinnen und Stadtplaner voraussichtlich in 25 Jahren stellen müssen. Passend zu letztgenanntem Aspekt beleuchtet die Hamburgerin Birgit Gebhardt „Smart City Szenarien“. Als Trendforscherin erstellt sie Verknüpfungen von üblicherweise parallel laufenden Entwicklungen, um so zu einer plausiblen Vorstellung der Zukunft zu gelangen.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Vertreterinnen und Vertreter der planenden Berufe und Verwaltungen, aber auch an die Öffentlichkeit und Politik. Weitere Informationen dazu unter https://www.akbw.de/baukultur/stadtplanung/6-stadtplanertag.html

Die Grundsteinlegung der Architektenkammer Baden-Württemberg erfolgte im Jahr 1955, als der baden-württembergische Landtag das Architektengesetz beschloss. Dieses Gesetz bildete die Grundlage für den Schutz der Berufsbezeichnung „Architekt“ bzw. „Architektin“ und die Schaffung einer Kammer als Körperschaft des öffentlichen Rechts. Heute zählt die Architektenkammer Baden-Württemberg rund 25.500 Mitglieder. Sie gehören den Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur sowie Stadtplanung an.

 

Architektenkammer Baden-Württemberg
Danneckerstr. 54, 70182 Stuttgart