News Termine Ausschreibungen Marktplatz Kaffeepause Recht

Handwerk und IHK Gewerbe News. Über 100 Tsd. Betriebe präsentieren sich hier.

 

 
 

Handwerk, Handel, Verbände

Nachrichten, Tipps und Hinweise für Handwerk, Handel und Gewerbe

Nachrichten für den Handwerker aus Berufswelt, Wirtschaft und Politik. Tipps und Hinweise zu neuen Gesetzen und Arbeitsvorschriften. Täglich aktuell.


29.07.2021 - Arbeitsmarkt im Juli - Brossardt: „Gleichzeitigkeit von Arbeitslosigkeit und Fachkräftemangel“. - Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. ist erfreut über die Lage am bayerischen Arbeitsmarkt. „Die Arbeitslosenquote sank auf 3,3 Prozent in Bayern. Die Zahl der Stellenmeldungen bei den Arbeitsagenturen lag mit 34.300 sogar deutlich über der Zahl des Juli 2019, des letzten Vergleichsmonats vor der Corona-Pandemie. Das unterstreicht: Wir sind weiter auf einem guten Weg“, erläutert vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt die heute von der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit bekanntgegebenen Zahlen. Sorgen bereiten der vbw der gravierende Materialmangel aufgrund ungeordneter weltweiter Lieferketten sowie die steigenden Rohstoffpreise und Frachtkosten. „Stahl, Holz, Halbleiter, hier haben wir derzeit gravierende Lieferprobleme. Dadurch wird die konjunkturelle Erholung gebremst“, sagte Brossardt.

 


07.07.2021 - Werkzeug-Hersteller HAUPA wurde als neuer E-Marken-Partner begrüßt (v. l. n. r.): Jens-Ole Paas (geschäftsführender Gesellschafter HAUPA), Dany Keisekamp (Leitung Marketing HAUPA), Lothar Hellmann (ZVEH-Präsident), Gabi Schermuly-Wunderlich (Geschäftsführerin der ArGe Medien im ZVEH), Hans-Joachim Gummersbach (Vertriebsleiter Deutschland HAUPA), Ingolf Jakobi (ZVEH-Hauptgeschäftsführer) und Alexander Neuhäuser (stv. Hauptgeschäftsführer). - E-Marken-Partnerschaft des ZVEH - Mit dem Beitritt von HAUPA steigt die Zahl der E-Marken-Partner auf 69. Der 1961 in Remscheid gegründete Spezial-Anbieter von System- und Sicherheits-Werkzeugen sowie zertifizierter Kabelverbindungstechnik für das Elektrohandwerk setzt bei seinen Produkten auf eine hohe Qualität und Mehrwert für den Nutzer. Die letzten Neuzugänge liegen gerade erst ein paar Monate zurück, schon bekommt das Qualitätsbündnis der Elektrohandwerke erneut Zuwachs: Mit dem in Remscheid ansässigen Unternehmen HAUPA steigt die Zahl der E-Marken-Partner auf 69 an. - „HAUPA ist jedem Elektrohandwerker ein Begriff. Denn Produkte aus Remscheid kommen in unseren Betrieben fast tagtäglich zum Einsatz“, so Lothar Hellmann, Präsident des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH): „Wir freuen uns daher, dass das Unternehmen seinem Bekenntnis zum E-Handwerk nun zusätzlich durch eine E-Marken-Partnerschaft Nachdruck verleiht!“

 


BIV bezieht neue Bundesgeschäftsstelle in Berlin - Verband begleitet Umzug mit Social-Media-Video. - Seit dieser Woche ist die neue Bundesgeschäftsstelle des Bundesinnungsverbands des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV) in der Kronenstraße 55-58 in Berlin-Mitte offiziell eröffnet. Der erste Teil-Umzug vom bisherigen Hauptstadtbüro in der Jägerstraße in die neuen Räumlichkeiten ist abgeschlossen. Im Laufe des Sommers folgt der Umzug von Bonn nach Berlin. Seit mehr als einem halben Jahrhundert hat der BIV seine Bundesgeschäftsstelle in Bonn unterhalten, seit vielen Jahren dazu parallel sein Hauptstadtbüro. Nun wird aus zwei Anlaufstellen in Nordrhein-Westfalen und in Berlin eine neue, zentrale Bundesgeschäftsstelle.


7. Juli 2021 Im ersten Halbjahr wurden knapp 63.000 Reisemobile und Caravans in Deutschland neu zugelassen. Das entspricht einem Wachstum von circa 15 Prozent gegenüber der ersten Hälfte des Vorjahres. Besonderen Anteil an dem Rekordergebnis hatten die Neuzulassungen von Reisemobilen, welche um über 22 Prozent auf rund 48.500 stiegen und einen Höchststand erreichten. Die Caravanneuzulassungen sanken hingegen um 5 Prozent, was vor allem durch Probleme in den Lieferketten bedingt ist. Die Urlaubsform Caravaning erfreut sich weiterhin großer und steigender Beliebtheit, wie die hohe Nachfrage nach Freizeitfahrzeugen zeigt. Die Caravaningbranche verzeichnete trotz Corona-Pandemie und Kontaktbeschränkungen das beste Halbjahr ihrer Geschichte.

 


9. Juni 2021.  - Julie Christiani, AGA-Geschäftsführerin Digitalisierung & Innovation und AGA-Hauptgeschäftsführer Volker Tschirch (v.l.) - Von der Luft- und Raumfahrt, über Drohnen und Shared Mobility bis hin zum Lastenrad: Der digitale UnternehmerTag am 8. Juni deckte viele Facetten zukunftsweisender Mobilitätslösungen ab. So unterschiedlich die Branchen und vorgestellten Mobilitätskonzepte über den Tag hinweg auch waren, eine Botschaft zog sich wie ein roter Faden durch die Veranstaltung: Gelingen kann die Mobilitätswende nur, wenn alle Akteure – Politik, Wirtschaft, Interessengruppen und Wissenschaft – an einem Strang ziehen. Es gilt, alle Verkehrsträger und -teilnehmenden mit ihren spezifischen und berechtigten Anforderungen einzubinden. Gemeinsam lässt sich ein ressourcenschonender Mobilitätsmix erreichen. 

feed-image RSS